· 

Ein Bus für behinderte Kinder

Sprinter mit Rampe für Behindertentransporte in Bila Zerkwa

Stiftung Hof Schlüter - Humanitäres Engagement / Blog

Die Stiftung  unterstützt das Reha-Zentrum "Chance"

Der Transporter soll den Kindern, die zum Teil körperlich schwer behinderten sind, das Leben erleichtern und mehr Freiheit bringen.

viele der Kinder, die in dem Rehabilitationszentrum "Chance" in Bila Zerkwa betreut werden, sind auf den Rollstuhl angewiesen. Müssen sie zu Untersuchungen oder Therapien in eine Klinik im rund 80 Kilometer entfernten Kiew, ist das für sie eine überaus beschwerliche Reise. Oft haben ihre Eltern kein eigenes Auto.

Um diesen Kindern und anderen Behinderten das Leben zu erleichtern, hat die Stiftung Hof Schlüter jetzt einen gebrauchten Mercedes Sprinter mit Rollstuhlrampe angeschafft und wird ihn nach Bila Zerkwa überführen.

Stiftungsvorstand André Novotny hatte das Reha-Zentrum bei einem seiner Besuche in Bila Zerkwa besichtigt. "Der Bus ist sehr wichtig für diese Kinder, die wegen ihrer oft mehrfachen Behinderungen völlig immobil sind", sagt Stiftungsvorstand André Novotny.



Die Stiftung Hof Schlüter hilft:

Projekte in Deutschland und der Ukraine:

  • Unterstützung sozialer Projekte für Kinder und Jugendliche
  • Organisation und finanzielle Unterstützung sozialer Einrichtungen und Krankenhäuser

Kommentar schreiben

Kommentare: 0